Aktuelle Themen

yienkeat | Shutterstock
Vadim Ratnikov | Shutterstock
Africa Studio | Shutterstock
AlphaGrund Newsletter 08/2016

Beschäftigungsfähigkeit durch Grundbildung fördern

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die kaum lesen und schreiben können, bereitet es besondere Schwierigkeiten, mit Veränderungen am Arbeitsplatz umzugehen und neue Aufgaben zu übernehmen. Da die Anforderungen in vielen Tätigkeitsbereichen kontinuierlich steigen, zählt eine ausreichende Grundbildung zu den Voraussetzungen für die Beschäftigungsfähigkeit und zur Weiterqualifizierung von geringqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Das Projekt AlphaGrund (Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener) entwickelt kostenlose und passgenau auf die Arbeitswelt bezogene Weiterbildungsangebote zur nachholenden Grundbildung für Beschäftigte und Erwerbslose. Eine kurze Beschreibung der Ziele und Angebote bietet das AlphaGrund-Erklärvideo. AlphaGrund wird vom Institut der deutschen Wirtschaft gemeinsam mit den Bildungswerken der Wirtschaft in den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern, Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Thüringen, Baden-Württemberg und Bayern durchgeführt. Standorte und Ansprechpartner finden Sie hier.

Dieses Projekt wird im Rahmen der AlphaDekade 2016-2026 mit Mitteln des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unter dem Förderkennzeichen W140400 gefördert.

Was ist abeitsplatzorientierte Grundbildung?

  • das Textverstehen und Schreiben (z. B. von Berichten, E-Mails, Notizen),
  • das Verstehen und Anwenden von tätigkeitsrelevanten Dokumente (z. B. Sicherheitsvorschriften, Protokollen),
  • die Fähigkeit zur effektiven Kommunikation,
  • die Beherrschung der Grundrechenarten (verstehen und anwenden können),
  • den Umgang mit Computertechnologien,
  • soziale und personale Kompetenzen (z. B. Problemlösung, Teamfähigkeit, Flexibilität, Lernfähigkeit).